Die Soroptimisten des Clubs Saarbrücken engagieren sich im Rahmen des Projektes „Mutter-Kind-Flüchtlingshilfe Lebach“ mit einer Spende von 2430 Euro. Dafür werden Kliniktaschen für die Schwangeren finanziert, die alles enthalten, was Mutter und Kind nach der Entbindung brauchen. Neben der Finanzierung der Kliniktaschen in Lebach haben sich die Soroptimisten des Club Saarbrückens sowohl regional engagiert durch Sachspenden für Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel, die in der Gemeinde Perl untergebracht werden, in Kooperation mit dem Sozialverband VdK, als auch international durch Spenden an das türkischen Auffanglager in Mardin, wo zusammen mit der Welthungerhilfe eine Schule für syrische Flüchtlingskinder finanziert wird.